Neues Wagen auf neuen Wegen

20170305_115955Für viele Menschen kommt früher oder später der Tag an dem sie sich denken „Ist das hier wirklich das was ich will?“ Und dann fängt man an zu träumen. Man baut ein Haus, geht auf Weltreise oder bekommt seinen Traumjob. Ich persönlich hab jetzt lange genug geträumt, denn seit ich mit dem Räuber schwanger war habe ich gesagt, dass ich mir einen neuen Job suchen möchte.

Alle guten Dinge sind drei

Dann war die Elternzeit um und ich bewarb mich für eine neue Ausbildung, denn eine Ausbildung mit einem Kind das war drin. Ich bestand den Einstellungstest und war zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Einen Tag vorher rief ich allerdings an um abzusagen, denn Ausbildungsbeginn war der 1.9. und ET von der Rabaukin 9.9. Daher machte es in meinen Augen wenig Sinn da überhaupt erst zu starten, denn das ganze erste Jahr würde ich eh verpassen und nachholen müssen.

Zweiter Versuch, zwei Jahre später. Wieder lief alles wie geschmiert. Ich hatte sogar die Wahl mich zwischen dualem Studium und dualer Ausbildung zu entscheiden. Ich entschied mich für das Studium. Bestand den Einstellungstest, schaffte es sogar ohne schwanger zu werden zum Auswahlgespräch und verpasste dann jedoch die betriebsärztliche Untersuchung, weil die E-Mail vermutlich im Spam-Ordner gelandet war. Düdümm.

Das heißt dieses Jahr geht es wieder von vorne los. Jedoch sehe ich es nicht als allzu schlimm an, dass es die beiden Male davor nicht geklappt hat. Denn alles im Leben hat seinen Sinn. Unsere zwei Kinder machen uns jeden Tag glücklich, ich hätte dieses Jahr nicht meinen wundervollen Mann heiraten können und wenn ich ehrlich bin, dann hätte das Studium mich nur überfordert, neben dem Haushalt und den Kindern. Ich will zwar etwas neues Lernen, aber meine Familie sollte nicht zu sehr darunter leiden, dafür ist sie mir zu wichtig und deshalb suche ich ja auch einen neuen Job. Die Möglichkeit zu

studieren wird sich für mich auf andere Art und Weise schon noch einmal ergeben, wenn es so sein soll und wenn nicht, dann nicht.

20170325_185223-e1505845490829.jpgÄngste und Perspektiven

Das klingt nun wirklich alles sehr enthusiastisch, oder? Und ja zuweilen ist das auch so, dann kann es gar nicht schnell genug gehen und ich würde am liebsten alle Punkte überspringen und direkt neu starten. So wie ein abgestürzter PC. Aber wenn ich dann kurz darüber nachdenke und in mich gehe, dann sind da Zweifel, die an mir nagen.

  • Wie stressig wird es wirklich?
  • Packe ich das alles?
  • Schaffen wir das finanziell?
  • Was kommt danach?

Aber hey, wirklich, wieso nicht? Wenn ich mich umgucke, dann sehe ich derzeit so viele Muttis, die noch studieren oder sich gerade selbstständig machen. Viele die an sich und ihre Träume glauben und da muss die Familie auch nicht drunter leiden und finanziell geht das auch alles. Man muss dann eben hier und da etwas sparen, aber während der Elternzeit hat man das doch auch alles schon einmal geschafft. Und wie stressig das ist, dass kann ich derzeit nur danach beurteilen, was ich gehört habe. Und ob ich das alles packe, dass ist auch eine Einstellungssache, denn wer will, der kann auch.

Einen neuen Weg einzuschlagen ist für mich immer auch ein Weg neue Perspektiven zu erlangen. Erfahrungen zu gewinnen und sich selbst auch mal neuen Herausforderungen zu stellen. Man kann zudem seinen Kindern ein unglaublich gutes Vorbild sein, indem man ihnen zeigt „Sieh her, mir ist auch nicht alles in den Schoß gefallen. Ich hab dafür hart gearbeitet.“

Ich freue mich auf all das was in Zukunft noch kommen wird und was uns vor neue Aufgaben stellt. Ich will nämlich trotzdem auch die Welt sehen und ein Haus hätten wir auch gerne. Viele Träume die verwirklicht werden wollen, aber für die es sich zu träumen und zu „kämpfen“ lohnt. 😀

 

 

 

Advertisements
Kategorien Hobbyist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close