Sonntagsliebling / Best of 2017

Das Jahr ist um. Und obwohl es nach einer wilden (Horror – ich bin einfach kein Fan von Böllern) Partynacht ja immer weitergeht wie bisher, wird man ja doch irgendwie etwas nostalgisch und lässt das Jahr Revue passieren. Erstaunlich ist dabei, dass immer so viel passiert und man sich denkt Das war erst dieses Jahr?“ Jedenfalls geht es mir so.

Und in diesem Jahr ist bei mir so einiges passiert.

Ich habe viel über mich gelernt und dass ich mehr aushalte als ich dachte. Ich hatte zum ersten Mal die Angst einen geliebten Menschen zu verlieren…. und das gleich zweimal. Und damit meine ich nicht, weil er gestorben ist, sondern weil mein engster Freund einfach (und anscheinend unwiderruflich) aus meinem Leben verschwunden ist. Ich war in diesem Jahr glücklicher als jemals zuvor und so traurig wie nie. Habe Entscheidungen getroffen und wieder über Bord geworfen und bin letztendlich doch wieder auf meinen Weg gelangt und bereue ihn bis jetzt nicht.

2017 hat mir geholfen mehr und mehr zu mir selbst zu finden. Es hat mir gezeigt auf wen ich zählen kann und wie viel Kraft in mir steckt. Und es hat mich meiner Familie näher gebracht, denn ich heiße jetzt wie alle meine Konsorten hier zuhause. Es ist für mich nicht nur ein Name, es ist meine Zuflucht, mein Anker und den selben Namen wie mein Mann tragen zu dürfen gleicht einem Ritterschlag. Lady Kati steht´s zu Diensten 😉

Vorweg mal eine kleine Best-of-Liste

  1. Bestes Lied/deutsch – Mark Forster mit „Sowieso“. Hat mir in einer schweren Zeit Mut gemacht, dass es weitergeht.
  2. Bestes Lied/englisch – James Blunt und Robin Schulz mit „Ok“. Selbes wie eben nur in englisch. 😅
  3. Bestes Buch – Karin Slaughter – Pretty Girls
  4. Bester Tag – eindeutig der 14.7. Hochzeitstag ❤
  5. Fail des Jahres – der Caterer lieferte das Essen nicht. Unvergesslich, einmalig und noch lange kein Grund um in Tränen auszubrechen. Ich trank einen schnaps und mein Mann sorgte für Essen, was besser, leckerer und preiswerter war.

Mein LieblingsMoment mit den Kinder

Boah, da muss ich wirklich erstmal überlegen, denn es gab so viele schöne Momente. Die Entwicklung der beiden untereinander mit anzusehen, wie sich dieses spezielle Band mehr und mehr festigt, das kann man eben unmöglich in Worte fassen und auch kaum in Bildern erfassen. Sie sind eben unzertrennlich, lieben sich und passen aufeinander auf. Ermahnen den anderen, wenn es sein muss, helfen einander und treiben gemeinsam ebenso viel Schabernack. Dabei den schönsten Moment zu erfassen ist schwer.

Aber wenn ich so darüber nachdenke, dann kommt mir nur ein Bild in den Sinn. Der Moment als ich unseren Trausaal betrat und meine Kinder sah, schick gemacht in Kleid und Hemd. Die allgemeine Stimmung spiegelte sich in ihren Gesichtern wieder und ein Hauch Irritation lag darin, weil sie nicht so recht wussten was geschah und warum so ein Aufheben gemacht wurde. Und als meine Tochter dann auf mich zugerannt kam und „Mami!“ rief, da half auch keine Contenance mehr, denn es war schöner als ich es mir je erträumt hatte. Ein richtiger Sissi-Moment. 😀

Mein LieblingsMoment für mich

Das ganze Jahr über war es ein einziges Hin und Her. Ich wollte heiraten, dann kam meine Tochter ins Krankenhaus und auf einmal war mir die Planung und alles drum herum einfach zu viel. Ich wollte nicht mehr, war erschöpft und meine ganze Energie galt meinem kleinsten Kind. Wir sagten alles ab und dann ein paar Monate später, Sinneswandel, der Akku war wieder voll und ich wollte doch eine Hochzeit feiern. Gott sei Dank hatten wir noch nicht alle Reservierungen abgesagt. Ich setzte alle Hebel in Bewegung. Auf einmal war alles glasklar. Wie viele Gäste sollen es sein? Wo soll gefeiert werden? Was gibt es zu essen? Welches Lied wird unser Song? Es lief wie geschmiert und plötzlich waren da diese blöden kalten Füße und niemand war da, der mir schöne warme Wollsocken stricken konnte. Aber auch das bekamen wir in den Griff, denn ich wurde daran erinnert worum es ging und das war alles was ich mir je erträumt hatte.

Puh, Katastrophe abgewandt. Und dann eine Woche vorher springt meine Trauzeugin ab. In Boulevard-Blättern hätte gestanden „wegen unüberbrückbarer Differenzen“. Jedoch egal wie man es betitelt, ich sah nur noch ein tiefes Loch und ich fiel und fiel, denn meine engste Freundin konnte sich anscheinend nicht für mich freuen. Doch genau das war auch mein Glück, denn ich war selten so entschlossen etwas zu beenden wie in diesem Augenblick. Ich wollte diesen Mann, der da neben mir saß und in dessen Augen sich meine Trauer widerspiegelten, heiraten. Komme was da wolle oder wer sich uns in den Weg stellt. Deshalb ist das mein LieblingsMoment für mich, denn ich habe zu mir gefunden, ich wusste direkt was ich wollte ohne viel zu überlegen, nur der Zeitpunkt war eben echt blöd gewählt.

Mein LieblingsEnterteinmentMoment

Schwierig, wenn ausgehen bedeutet zum Italiener und ins Kino zu gehen. Wir waren dieses Jahr weder auf einem Konzert, noch im Stadion oder bei irgendwelchen Festivitäten. Doch am besten Unterhalten fühlte ich mich als wir bei Freunden zum Geburtstag waren und die bei 12 Grad Außentemperatur Wasserski gefahren sind. Leider konnte ich wegen einer Mittelohrentzündung nicht teilnehmen und habe es mir am Ufer mit den anderen Leuten, die krank waren oder denen es einfach zu kalt war, bei Tee und Rum gemütlich gemacht. Wir haben gelacht, motiviert und GANZ WICHTIG! alles gefilmt. Ach, das war ein schöner Tag.

Mein LieblingsLeseMoment

Ich genieße eigentlich jede Minute in der ich UNGESTÖRT lesen kann. Der Schönste Moment, auch wenn es dabei eher ums Schreiben geht, war allerdings als ich meine erste Kurzgeschichte geschrieben, vollendet und verschenkt habe. Ich wusste nicht was ich meiner Freundin zum Geburtstag schenken sollte, denn wenn man jemand selten sieht, dann fällt es schwer zu wissen was er braucht und es sollte persönlich sein, denn Duschbad bekommt niemand gerne. Über Nacht kam mir dann die Idee zu meiner Kurzgeschichte „Die wunderbare Welt des Verborgenen“, die ihr hier nachlesen könnt. Originell, voller Fantasie und auf jeden Fall persönlich. Persönlicher geht es wohl kaum. Viel Spaß! 🙂

Mein LieblingsEssen

Ich hatte dieses Jahr wieder genug Zeit neue Sachen auszuprobieren. Nicht so viel wie letztes Jahr, als ich versucht habe mich komplett vegan zu ernähren, was komplett in die Hose gegangen ist, seitdem ich wieder arbeite, aber immerhin genug um das ein oder andere Schmankerl zu finden.

Das beste an diesem Jahr war definitiv die Gnocchipfanne von mesupermom Jette. Himmlisch einfach, himmlisch schnell, himmlisch lecker! Probiert es unbedingt mal aus!

Was ihr dazu braucht:

  • 1 kg Gnocchis
  • 1 Zwiebel
  • 150g Kirschtomaten
  • 500g frischen Blattspinat
  • 1 Packung Frischkäse
  • evtl. etwas Milch/Wasser
  1. Gnocchis mit etwas Fett in einer Pfanne goldgelb braten.
  2. Zwiebeln in kleine Würfel geschnitten, hinzugeben und mitdünsten.
  3. Tomaten je nach Größe halbieren oder Vierteln und ebenfalls hinzugeben.
  4. Dann den Frischkäse unterheben und schmelzen lassen. Falls es zu dick wird einfach etwas Milch oder Wasser hinzugeben.
  5. Zum Schluss noch den Blattspinat hinzugeben, nicht mehr erhitzen, aber so, dass er zerfällt.
  6. Voilá! Und jetzt genießen. 🙂
Kategorien Hobbyist

2 Kommentare zu „Sonntagsliebling / Best of 2017

  1. Ich wünsche Dir Gesundheit, Freude und alles Gute im neuen Jahr. Ernst

    Gefällt mir

  2. Ein wirklich schöner Rückblick. Vielleicht hast Du Lust damit an meiner Blogparade teilzunehmen: https://dieplaudertasche.com/2017/12/31/blogparade-wuensche-und-traeume/ Ich würde mich sehr freuen.
    Alles Liebe
    Freya

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close