Lesen, Schreiben, Leben genießen

Genau so war es diesen Monat. Ich habe oft Sachen gemacht, die mich einfach glücklich machen. Ohne auf die Zeit zu achten oder auf mein „schlechtes Gewissen“ zu hören, denn das redet meistens eh nur Unsinn und manchmal sehr unverständliches Kauderwelch. Deshalb habe ich beschlossen, es diesen Monat einfach zu ignorieren und zu verbannen. Hat auch die meiste Zeit über richtig gut geklappt.

LieblingsMoment mit den Kindern

Manchmal sind es die kleinen Augenblicke die uns den Atem rauben. Meine Tochter die Grimassen schneidet, meine Kinder wie sie sich immer und immer wieder in die Arme fallen, miteinander lachen, stenkern, schäkern und dann gibt es trotzdem Momente, die dem ganzen nochmal die Krone aufsetzen. Mein Sohn, der neben mir im Bett liegt, seine Hand ausstreckt, die meine ergreift und fest umklammert. Es war einfach so schön, weil es zeigt wie verbunden wir mit unseren Kindern sind und dass sie insitnktiv spüren was ihnen und wer ihnen gut tut.

LieblingsMoment für mich

Von denen gab es diese Woche mehrere. Ich liebe es in Kaffees zu sitzen, die Leute zu beobachten, zu lesen, zu schreiben und sich einfach treiben zu lassen. Ich gerate dann immer in so einen Trance ähnlichen Zustand – nicht wach, aber auch nicht schlafend – und merke wie ich vollkommen im Einklang mit mir und der Welt bin und sich für eine kurze Weile alle Probleme verflüchtigen. Das klingt total abgefahren? Ist es auch! Aber vielleicht kann der eine oder andere von euch es ja nachvollziehen. 🙂

LieblingsLeseMoment

Diesen Monat kam ich leider nicht so viel zum Lesen. Dafür habe ich wieder neue Ideen und Inspirationen für mein Buchprojekt gesammelt und bin Feuer und Flamme sie umzusetzen.

Wenn ich doch mal Zeit zum Lesen gefunden habe, dann habe ich zu meinem kindle gegriffen. Ein E-Book kann richtigen Büchern zwar nicht das Wasser reichen, aber wenn mal keine Zeit ist um stöbern zu gehen oder das Geld knapp ist, dann greife ich gerne darauf zurück. Und zum Vorschein kommen verborgene Schätze. Wie diesen Monat „Das Mädchen, das den Himmel berührte“ von Luca di Fulvio.

LieblingsEntertainmentMoment

War eindeutig die Neujahrsfeier im Kindergarten. Aufgrund einer Krankheitswelle viel letztes Jahr nämlich die Weihnachtsfeier aus. Es wurde gelacht, getanzt, gespielt, gegessen und polnischer Kaffee getrunken – „ungefiltert“ so stark schmeckte er jedenfalls. Haha. Die Kinder waren entspannt und die Eltern und Erzieher auch. Sowieso bin ich unglaublich zufrieden mit den Festen in unserem Kindergarten, denn man merkt, dass die Leute die es organisieren sich immer mächtig ins Zeug legen um es allen so angenehm wie möglich zu machen. Mit so viel Herzlichkeit und Lebensfreude, die sie auch den Kindern vermitteln. Bin jetzt schon sehr traurig, wenn wir die Gruppe dieses Jahr verlassen müssen.

LieblingsEssen

Sind gleich zwei diese Woche. Ja, so langsam geht es mir wieder besser und ich bekomme neue Energie und auch Lust wieder zu kochen. Und wir hatten diese Woche so einige leckere Sachen auf dem Tisch. Doch meine Favoriten sind die kleinen feinen Sachen für zwischendurch.

Brotchips, Mini-Brötchen oder Brötchenwaffeln. Man kann es nennen wie man will, aber die sind super. Gesünder als so manch anderer Snack, ganz leicht zubereitet und auch als Beilage zu Salat ein Traum. Absolut empfehlenswert und wieder einmal gefunden bei –> rezept_gibt_es_hier

Zum anderen hatten wir diese Woche Mini-Cronuts! Schon mal gehört? Cronuts kommen aus Amerika und sind eine Kombination aus Croissant und Donut. Was soll ich sagen? Kann man sich mal gönnen, vor allem weil sie so einfach zuzubereiten sind. 😉

Zutaten

  • 1 Packung fertiger Blätterteig
  • Kreisausstecher (Hat man so etwas nicht im Haus, dann klappt es auch mit einer Tasse für die größeren Kreise und einem Flaschenverschluss für die kleinere. Trust me! 😉 )
  • 1 kg Kokosfett (zum Ausbacken)
  • Puderzucker/Kuvertüre, Zuckerstreusel (zum Verzieren)

Zubereitung

  1. Den Blätterteig entrollen und einmal der Länge und einmal der Breite nach falten. Danach zwischen dem Backpapier etwa 0,5 cm dick ausrollen.
  2. Große Runde Kreise ausstechen und dann kleinere Kreise in die Mitte.
  3. Währenddessen das Kokosfett in einem Topf auf etwa 150°C erhitzen und die Teigringe etwa 2-3 Minuten von jeder Seite ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.
  4. Die Cronuts nun nach belieben mit Puderzucker, Zuckerguss oder Schokolade verzieren und obendrauf noch ein paar Streusel.
  5. Genießen! ❤
Kategorien Hobbyist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close